Haslehner Elfriede

Geboren 1933 in Wien; 1980 Mitbegründerin des Wiener Frauenverlags; spätes Studium der Germanistik und Philosophie (Doktorat 1985); seither freischaffende Autorin; Chorsängerin, Malerin; Lyrikerin und Prosaautorin; lebt in Wien und in Gänserndorf (NÖ).

Preise und Auszeichnungen:
Förderungspreis des Theodor Körner-Stiftungsfonds (1971); Österreichisches Staatsstipendium für Literatur (1979/80); Förderungspreis des Landes Niederösterreich (1990).

Auswahl an Publikationen:
"Auf Schiene", Lyrik, Literaturedition NÖ 2006; „domois und heid“, Dialektgedichte, Wien: A-Uhudla-Verlag, 2007; "Krisen, Schatten und Zyklamen", Prosa, Edition Roesner 2012.