Neundlinger Helmutgeb. 1973, aufgewachsen in Eferding (OÖ.), lebt seit 1992 in Wien. Studium der Philosophie (Diplom) und Germanistik (Doktorat). Vielseitige Tätigkeiten als Literaturwissenschafter, Schriftsteller, Journalist und Musiker. Systematische Aufarbeitung des Nachlasses des Wiener Germanisten Wendelin Schmidt-Dengler (2010-2012) am Literaturarchiv der ÖNB sowie des Nachlasses von Bruno Weinhals im Auftrag der Dokumentationsstelle für Literatur in NÖ. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sammlungswissenschaften der Donauuniversität Krems seot 2014 tätig für die Dokumentationsstelle für Literatur in NÖ.

Auswahl an Publikationen:

"Wendelin Schmidt-Dengler: Hamlet oder Happel. Eine Passion", Hg., Klever Verlag (2012); "tagdunkel". Gedichte, Mitter Verlag (2011); "Tagebuch des inneren Schreckens. Über Hermes Phettbergs Predigtdienste", Klever Verlag (2009); "Bruno Weinhals. Sprachdenker und Geschichtensucher", Hg., Literaturedition NÖ (2014).