Geboren am 23.01.1955 in Karlstein/Thaya (NÖ); 1970 Übersiedelung nach Wien; Beginn einer Lehre im graphischen Gewerbe; Beschäftigung mit Fotogalerie, Malerei und Grafikdesign; 1973 Abbruch der Lehre; seither freischaffend tätig; Mitbegründer des mac 74 (Verein zur Förderung von Kunst und Kommunikation im Wien ); 1978-83 Studium der Malerei an der Akademie für bildende Künste in Wien; 1980 Beginn der druckgraphischen Tätigkeit; 1985-91 Staatsatelier des BMUKS; 1987-90 Artdirector, Anfänge Video- und Computergraphik; seit 1991 Teilzeit-Lehrtätigkeit an der Höheren Graphischen Bundes-, Lehr-, und Versuchsanstalt in Wien; 1992-95 zusätzliche Teilzeit am Gymnasium Karlstein/Thaya; 1994 Mitbegründer des „symposion karlstein“; 1995 erstes Symposion in der Baumühle; 2000 erstes Symposion im Trentino (Italien), Begründung der „Edition Ortag“; lebt in Wien und Karlstein/Thaya.

Preise und Anerkennungen:
Anerkennungspreis der Landes Nö (1982); Preis der Akademiefreunde (1982); Ankaufspreis des Landes NÖ (1983); Theodor-Körner-Preis (1985); Arbeitsstipendium der Stadt Wien (1988).

Auswahl an Publikationen:
„Sencha Fujiyama und Grüner Veltliner“, St. Pölten: Literaturedition NÖ, 2000; „Tutta la Vita“ – Texte und Bilder von eine Symposionwoche in Sella; Wien/Karlstein: Edition Ortag, 2003.

 http://www.ortag.at/AOstart.html