Geboren am 03.12.1944 in Wien; 1958-61 Studium an der Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien; 1961-73 Lithograf und Gebrauchsgrafiker; seit 1973 freischaffender Künstler.

Preise und Auszeichnungen:
3. und 1. Preis der Woche der Begegnung, Klagenfurt (1977, 1979); 2. Preis Römerquelle-Wettbewerb (1980); 3. Preis Walter Buchebner-Gesellschaft (1980); 1. Preis World Cartoon, Skopje (1981); Theodor-Körner-Preis (1995).

Illustrationen in:
Chobot, Manfred, „Sprengsätze“, Wr. Neustadt, 1987; in: Hahnl, Hans Heinz, „Romane in fünf Sätzen“, St. Pölten: Literaturedition NÖ, 1993.

Ausstellung:
„landscape contemporary – Die Landschaft in Veränderung“, Gemeinschaftsausstellung, NöART (2009).