Bydlinski GeorgGeboren 1956 in Graz; studierte Anglistik und Religionspädagogik an der Universität Wien; seit 1982 freier Schriftsteller; Herausgeber der Anthologien „Unter der Wärme des Schnees“ und „Übermalung der Finsternis“; Lyrik, Prosa, Kinderliteratur, Beiträge in Anthologien, Sammelwerken und Zeitschriften; seit 1983 Vorstandsmitglied der IG Autorinnen Autoren, Mitglied der Grazer Autoren-Versammlung, des Österreichischen Schriftsteller-Verbandes, des Literaturkreises Podium und des Friedrich-Bödecker-Kreises Niedersachsen sowie Libero des österreichischen Literatur-Nationalteams; lebt mit seiner Familie in Mödling.

Preise und Auszeichnungen:
Kinderbuchpreis der Stadt Wien (1993); Förderpreis des Landes Steiermark für Kinder- und Jugendliteratur (1995); Preis der Kinder-Jury im Rahmen des Österr. Staatspreises für Kinderlyrik (1995); Hans-Weigel-Stipendium des Landes NÖ (1998); Österr. Staatspreis für Kinderlyrik (2001); Österr. Kinder- und Jugendbuchpreis und Dulzinea-Lyrikpreis (Fulda/D) (2005).

Auswahl an Publikationen:
„Schneefänger“, Gedichte, Wien: Edition Atelier, 2001; „Lindas Blues“, Erzählung, Bilder von Hubert Hochwarter, St. Pölten: Literaturedition NÖ, 2004; „Jahrzehnteschnell“, Gedichte, Boppard/Frankfurt am Main: Ed. Razamba, 2009; „Jeder Tag ein neuer Anfang“, Kinderbibel, Wien: G&G Verlag, 2009. "Das Licht des Schattenvogels", Verlag Razamba 2013. www.georg-bydlinski.at