Schuberth Richard

geboren 1968 in Ybbs an der Donau, lebt als Schriftsteller in Wien. Er schreibt Essays, Polemiken, Gedichte und Theaterstücke. 2003 und 2004 gewann er den Carl-Mayer-Drehbuchpreis.

Auswahl an Publikationen:

"CrossRoots" (2002), "Freitag in Sarajevo" (2003), in Fortsetzung: "30 Anstiftungen zum Wiederentdecken von Karl Kraus" (2006/2007). "Wartet nur, bis Captain Flint kommt!" , Literaturedition NÖ wurde 2005 mit dem Theodor-Körner-Förderpreis und dem Dramatikerstipendium des Bundes ausgezeichnet; "Chronik einer fröhlichen Verschwörung"m Zsolnay, 2015.