Auden

Aus Übersee hierher verpflanzt - Neueröffnung der W.H. Auden-Gedenkstätte in Kirchstetten

Hinterholz 6, 3062 Kirchstetten

W. H. Auden (1907-1973) gilt als einer der wichtigsten Lyriker und Essayisten der anglo-amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Im Oktober 1957 erwarb Auden ein Haus in der niederösterreichischen Gemeinde Kirchstetten, das er bis zu seinem Tod im September 1973 behielt und in dem er seine Sommer verbrachte. Auden wurde auf eigenen Wunsch auf dem Friedhof in Kirchstetten begraben. Sein in Kirchstetten verbliebener Nachlass wurde 1988 vom Land Niederösterreich erworben, im Obergeschoß seines Hauses wurde eine Gedenkstätte eingerichtet, die seit 1995 Besucherinnen und Besuchern offen steht.

Die Beschäftigung mit Leben und Werk des Dichters vor Ort blickt auf eine mehr als 40-jährige Geschichte zurück. Mehrere Ausstellungen, Publikationen und künstlerische Projekte nahmen sich Audens vielschichtiger Persönlichkeit und seines literarischen Vermächtnisses an, zuletzt das von Ricarda Denzer kuratierte Ausstellungsprojekt About the House, das in der Buchpublikation Silence Turned into Objects (2014) dokumentiert wurde.

Die Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich, an der sich auch ein Teilnachlass des Schriftstellers befindet, hat eine grundlegende Überarbeitung der Dauerausstellung in Audens ehemaliger Sommerresidenz durchgeführt.

Ausstellungskurator: Dr. Helmut Neundlinger - Ausstellungsgestalter: Mag. Peter Karlhuber

Moderation:

  • Mag. Gabriele Ecker – Abteilung Kunst und Kultur

 

Es sprechen:

  • Mag. Hermann Dikowitsch – Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ
  • Bürgermeister Paul Horsak
  • Dr. Helmut Neundlinger im Gespräch mit Mag. Peter Karlhuber über die Ausstellung
  • Eröffnung der Ausstellung: Dr. Martin Michalitsch, Abgeordneter zum NÖ Landtag i.V. von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

 

Texte gelesen von Herbert Eigner

Musik: Viola Falb

Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Gemeinde Kirchstetten zu einem Buffet.

Shuttlebus von Wien nach Kirchstetten ab Wien, Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark,
Abfahrt: 14:30 Uhr, Rückfahrt ca. 18:30 Uhr.

Um Anmeldung bis 10. September 2015 wird gebeten unter 02742 9005 13104 der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unkostenbeitrag: 5 Euro

Direkte Zufahrt zum Veranstaltungsort nicht möglich. Kurzer, steiler Gehweg.

Besichtigung der Gedenkstätte nach Neueröffnung nach Voranmeldung: T: 02743/8206 (Gemeindeamt Kirchstetten); Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!