Die Asche meiner Schwestervon Cornelia Travnicek

143 Seiten, geb. mit Schutzumschlag, 13 x 20 cm; € 18,00

ISBN 978-3-901117-98-5

Die junge Schriftstellerin Cornelia Travnicek zählt zweifellos zu den literarischen Entdeckungen der letzten Jahre. Mit verblüffender Sprachfertigkeit und einem formal wie auch inhaltlich reifen Text, für welchen sie mit dem Hans Weigel Literaturstipendium des Landes NÖ ausgezeichnet wurde, präsentiert sich die erst 21jährige der Öffentlichkeit.

Sie erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich auf den Weg nach Marokko macht, um dort die Asche ihrer verstorbenen Schwester zu verstreuen. Es wird dies nicht nur eine Reise um den letzen Willen der Verstorbenen, zu der sie schon lange keinen Kontakt mehr hatte, zu erfüllen, sondern auch eine Reise in die eigene Vergangenheit, die manch verschüttete Erinnerung wach werden lässt und der sie sich zwangläufig stellen muss.