Nocturnesvon Erwin Uhrmann und Moussa Kone

Lyrische Texte und Zeichnungen
152 Seiten, geb. mit Schutzumschlag, 20 x 16 cm; € 22,00

ISBN 978-3-902717-14-6

Erwin Uhrmann und Moussa Kone setzen sich seit 2002 in ihrer Zusammenarbeit mit dem Verhältnis von Kunst und Text auseinander. Sie sind Mitbegründer der Kunstwerft, betrieben einen Artist-Run-Space sowie die Kunstklappe zur anonymen Rückgabe gestohlener Kunstwerke und die dazugehörige Sammlung Gestohlener Kunst (2004-2007). Mit dem Opernlibretto Missing:Discourse (2007) reflektierten sie in Texten und Zeichnungen die Mechanismen des Kunstbetriebs. Mit dem Art Critics Award (2008-2011), einem von Künstlern an Kritiker vergebenen Preis, rückten sie erneut den Zusammenhang von Kunst und Text in den Fokus.
Dieses Buch enthält 51 Texte von Erwin Uhrmann und 54 Zeichnungen von Moussa Kone, die in einer mehrmonatigen Korrespondenz der Autoren adaptiert und verschränkt wurden. Als Gesamtkomposition beschreibt das Kunstbuch einen turbulenten, gefährlichen Verlauf der Nacht: Autobahnfahrten, Dämmerstunden, Albtraum-Episoden, klare, helle Momente, Ausflüge in entlegene Gebiete und weit hinein ins Sonnensystem, nebulös geschilderte Geheimnisse, Gewaltakte, Moritaten, Serenaden, Angstzustände, rauschhafte Erzählungen, verworrene Poeme.