Dammarvon Barbara Pumhösel und Walpurga Ortag-Glanzer

Gedichte
mit 46 Bildern (Öl und Tempera auf Leinwand) von W. Ortag-Glanzer
ca. 104 Seiten, fester Einband, 12 x 21 cm; € 20,00

ISBN 978-3-902717-18-4

Bereits einmal haben die beiden Künstlerinnen Walpurga Ortag-Glanzer und Barbara Pumhösel eng zusammengearbeitet. Zu dem Gedichtband gedankenflussabwärts. Erlaufgedichte (2009 im bibliophilen Verlag Edition Thurnhof beim unvergleichlichen Toni Kurz erschienen), wofür Barbara Pumhösel übrigens auch mit dem Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich für Literatur ausgezeichnet wurde, hat Walpurga Ortag-Glanzer eine Serie von Farblithografien geschaffen. Nun gehen die beiden den umgekehrten Weg: zu einer Serie von Bildern, die bereits vorhanden sind, schrieb die Dichterin ihre Texte, ließ sich von den Farben, von den Materialen, vom Duft und der Stimmung inspirieren, und komponierte ihre Texte dazu. Die zwei Künstlerinnen korrespondieren in ihrer jeweiligen Ausdrucksform miteinander, ergänzen einander, Wortgebilde und Bildzyklen ließen in enger Interaktion ein Gesamtes entstehen.

Textprobe
der nächste satz war
der erste eines märchens
es war einmal
etwas von ihm ist geblieben
in einem bild
einer kurve
einem pigment
und der firnis aus dammar
breitet schützend seinen
transparenten mantel darüber