Silence Turned Into Objekts. W.H. Auden in KirchstettenHerausgegeben von Ricarda Denzer und Monika Seidl

Mit Beiträgen von Monika Seidl, Michael O`Sullivan, Hermann Schlösser, Rainer Emig, Susanna Gottlieb, Fedinand Schmatz, Ricarda Denzer und Fuad Asfour. 288 Seiten, 62 Abb. in Farbe, 16 Abb. in S/W, 15 x 21 cm, Deutsch/Englisch, broschiert; € 24,00

ISBN 978-3-902717-21-4

Der Schriftsteller Wystan Hugh Auden lebte von 1958 bis zu seinem Tod 1973 in Wien während der Sommermonate in Kirchstetten im Wienerwald. Nach seinem Tod erwarb das Land NÖ den in Österreich befindlichen literarischen Teilnachlass und richtete 1995 in seinem Wohnhaus eine Dokumentation zu Auden ein. 2013/14 fand sowohl im Museum als auch im Ort Kirchstetten ein umfangreiches Ausstellungsprojekt statt, das nun durch diese Publikation erweitert wird. Gerade das Wohnhaus des Schriftstellers, über das er selbst einen zwölfteiligen Gedichtzyklus verfasste, bietet sich sowohl als realer Ausstellungsort als auch als Ausgangspunkt für Überlegungen zu der Frage an, „wie die Trennlinie zwischen dem privaten Innen und dem politischen Außen dimensioniert werden kann. Die Beschreibung des Hauses steht hier für die Verlängerung des eigenen Selbst. Dort wo Privates und Gesellschaftliches zusammentrifft, wird das Haus zu dem Ort der Erzählung über die Poetik dieser Wechselbeziehung. “ (Ricarda Denzer) Das Buch enthält neben einem Interview von Fouad Asfour mit Ricarda Denzer zu den Hintergründen ihres Kunstprojektes: About the House - Silence turned Into Objects, auch zahlreiche neue Aufsätze zu W.H. Auden. Die Autorinnen und Autoren in diesem Buch sind Monika Seidl, Ferdinand Schmatz, Michael O´Sullivan, Rainer Emig, Herrmann Schlösser und Susanna Gottlieb. Die Ausstellung im Audenhaus und in Kirchstetten wird, mit Abbildungen und Texten von Cornelia Offergeld zu den gezeigten Arbeiten von Fatih Aydogdu, Simone Forti, Sharon Hayes, Olga Karliková, Pamelia Kurstin, Brandon LaBelle, Jonathan Quinn, Annette Stahmer, Imogene Stidworthy, Ultra- red und einem Interview mit einer Katze von Marcel Broodthaers, repräsentiert. Weiters werden in diesem Buch Materialien aus dem niederösterreichischen Dokumentatinsarchiv von W.H. Auden zu einem subjektiven Auden-Archiv zusammengestellt.