Friedl HaraldGeboren 1958 in Steyr, lebt in Wien und Mitterretzbach. Dokumentarfilmer, Schriftsteller, Musiker. Filme u. a.: „Aus der Zeit“ (2006), „What Happiness Is“ (2012), „BROT“ (2020). Zuletzt Co-Autor von „Der Bäcker und sein Brot. Wie beseeltes Arbeiten und nachhaltiges Wirtschaften gelingen“ (Droemer 2019). Libretto der Jazzoper „Hochgeschätztes Tiefparterre“, Bandleader von Blaumarot.
www.haraldfriedl.com

Preise und Auszeichnungen:
Literaturpreis der Stadt Steyr in der Kategorie Arbeitswelt (1980); 1. Preis beim „1. Österreichischen Liederfest“ (1983); Hans-Weigel-Literaturstipendium (1999/2000); 1. Preis bei „Die kleine Form“ Literaturpreis des Kulturforums NÖ (2000); Buchprämie des bka KUNST (2000).

Auswahl an Publikationen / Filmen:
„In der Mitte der Zeile“ in: Schawerda Elisabeth (u.a.), „Magische Worte II“, Klosterneuburg: Ed. Königstein, 2006; „Autobazar“, Doku-Roadmovie von Frankreich nach Kasachstan, Drehbeginn im Juli 2009; "What happiness is", Film 2012.