Wieninger Manfred Lebt als Autor in seiner Geburtsstadt. Verfasser einer mittlerweile abgeschlossenen, siebenteiligen Krimi-Reihe mit dem schrägen „Diskont-Detektiv“ Marek Miert sowie von historischen Romanen mit Schwerpunkt auf der österreichischen Zeitgeschichte. 2013 wurde Manfred Wieninger mit dem Theodor Kramer-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen: "Aasplatz" (Residenz 2018), "Sportmärchen" (Literaturedition Niederösterreich 2020)