Geboren 1930 in Wien als Charlotte Gruber geboren, war von 1966 bis 1996 mit dem Komponisten Gottfried von Einem verheiratet. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1958, seither schrieb sie unzählige Romane, Krimis, Sachbücher, Theaterstücke („Vanillikipferl“), Hör- und Fernsehspiele sowie Libretti („Jesu Hochzeit“). Sie gründete die „Schule der Unsterblichkeit“, propagierte eine Schulreform und setzt sich seit Jahren mit dem Tabuthema Tod auseinander. Sie lebt in Wien und im Waldviertel.