Sportmärchen, Manfred WieningerManfred Wieninger
mit Abbildungen von Wolfgang Zöhrer

Sport und Märchen – gibt es da wirklich Berührungspunkte, wie das vorliegende Buch suggeriert?
Nun ja, seit bekannt geworden ist, dass der Froschkönig bei der nächsten Mittelmeer-Meisterschaft im Apnoe-Tauchen an den Start gehen wird und Aschenputtel, der royalen Langeweile im Palast etwas überdrüssig, überlegt, bei den Kreismeisterschaften in den Standardtänzen anzutreten… Ganz zu schweigen von Rotkäppchen, mehrfache Staatsmeisterin im Orientierungslauf, und Rumpelstilzchen, das eben erst einen sporttänzerisch bedeutenden Breakdance-Contest in New Jersey gewonnen hat.

In über achtzig satirischen Sportmärchen kommen aber nicht nur Rumpelstilzchen, Rotkäppchen und der Gestiefelte Kater zu Wort, sondern auch die stolze Abseitsregel, der depressive Turnkasten und der Sturzhang, der sich im Zwiegespräch mit dem Skifahrer als heimlicher Patriot entpuppt. In Kombination mit 23 surrealen Druckgrafiken von Wolfgang Zöhrer ergibt sich daraus ein irrwitziges, komisches (Vor-)lesebuch für Erwachsene, das Manfred Wieninger selbst den sportlich Hartgesottenen nur in homöopathischen Dosen empfiehlt – es sei denn, man fürchtet sich nicht vor dem Bösen Wolf.

15 x 23 cm, 168 Seiten
ISBN 978-3-902717-52-8, € 20,–