Herzliche Einladung zur Buchpräsentation

"Flügelhornblasen gegen den Wind" - Gesammelte Gedichte von Alfred Gesswein
Hg. von Christian Teissl

 

Alfred Gesswein (1911-1983) ist ein stiller Gigant der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Nur wenige Werke kommen dem seinen an Vielfalt und Entwicklungsfähigkeit gleich. Schon in den frühen Versuchen aus den 1930er Jahren zeichnet sich jene zurückhaltende Virtuosität ab, die sich durch sämtliche Werkphasen ziehen wird: von der impressionistisch geprägten Naturlyrik über gesellschaftskritisch orientierte Poesie bis hin zu dem an H. C. Artmann gemahnenden schwarzen Humor der Dialektgedichte.

Der 2015 von NÖ. Literaturarchiv erworbene Nachlass Gessweins machte es möglich, das bislang wenig beachtete Werk des Dichters in seiner Fülle zu sichten und zu rekonstruieren. Der in Graz lebende Germanist Christian Teissl erarbeitete auf dieser Basis die erste umfassende Edition der poetischen Werke Gessweins. Ergänzt wird der umfangreiche Band um eine Auswahl aus dem graphischen Werk Gessweins, das sich ebenfalls im Nachlass befand.

 

Helmut Neundlinger und Christian Teissl lesen ausgewählte Gedichte
Anschließendes Gespräch mit Daniela Strigl

 

Beschränkte Platzanzahl! Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01/533 81 59

Bitte beachten Sie die derzeit geltenden Corona-Bestimmungen (Maske, 3G-Regel, Abstandhalten).

 

Die ÖGL bietet auch für diese Veranstaltung einen Online-Stream an, der die Lesung direkt überträgt und im Anschluss 7 Tage lang abrufbar bleibt. Nähere Informationen unter ogl.at/programm/aktuelles-programm

Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Veranstaltung Fotos gemacht und zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Dokumentation verwendet werden.