Simone Hirth liest aus 365 Tassen Kaffee mit der Poesie

Für Kaffee und Guglhupf ist gesorgt!

Eintritt frei, es gilt die 3-G-Regel!

Haben Sie schon einmal Kaffee mit der Poesie getrunken? Simone Hirth hat sich mit ihr getroffen – 365 Tage lang – und sie weiß zu berichten: Die Poesie ist kein sanftmütiges Wesen mit all den klischeehaften Eigenschaften, die man ihr gerne andichtet, im Gegenteil! In dem Band „365 Tassen Kaffee mit der Poesie“ werden wir mit einer Poesie konfrontiert, die sich mal kratzbürstig, mal rebellisch, mal widerspenstig verhält, dabei aber immer liebenswert bleibt, voller Humor und progressiver Ideen. Sie ist keine „naive“, sich selbst genügende Kunstform, sondern tatsächlich ein lebendiges, intelligentes, vor Ideen sprühendes Geschöpf, das sich nicht abfinden will mit Dingen, die vielleicht geändert werden können.

Das Projekt wurde ursprünglich als Blog der Bücherei Kirchstetten ins Leben gerufen; unter www.dichterinkirchstetten.net finden Sie jeden Tag eine neue Prosaminiatur – schließlich ist die Bücherei einer der Lieblingsorte der Poesie.